Bei unserem letzten Jugendgottesdienst am 17.09.2014 waren wir zu Gast beim Hospizverrein in Bamberg, um in dessen Rahmen einen Geld-Scheck zu überreichen.
Dazu haben wir im Mai im "Lebensfarben"-Gottesdienst Spenden gesammelt, welche sich auf knapp 500€ beliefen. Wir - die KLJB Litzendorf - haben zuzüglich noch 200€ gespendet, sodass wir insgesammt 700€ überreichen konnten.
Vielen Dank allen Spendern!

 

→ Danke für die tolle Zeit mit euch!

 

ZELTLAGER 2014 - DER NACHBERICHT

 

H i s t o r y   i s   M y s t e r y

– In einem Land vor unserer Zeit -

 

Dieses interessante Motto leitete die 50 Kinder vom 03. – 08. August durch die ganze Menschheitsgeschichte.

Am Sonntag kamen die Kinder gut gelaunt und voller Vorfreude am Zeltplatz in Triebsdorf an. Die Zelte waren mit Hilfe der Eltern und der knapp 20 Gruppenleiter, trotz des heißen Wetters, schnell aufgebaut. An diesem Tag waren alle in der Steinzeit gelandet, weswegen sie sich erst einmal kennenlernen mussten um zu überleben. Darum gab es Kennnenlern- und Steinzeitspiele und zwischendrin ein gemeinsames Abendessen.

Am Montag kamen sie in die Zeit der Antike. An diesem Tag lernten sie viel über das Leben in der Antike durch die spannenden Spiele des Actiontags. Sie mussten sich zum Beispiel die Haare so hoch und schön wie möglich frisieren, wie es im alten Rom üblich war oder nur durch Schmecken antike Spezialitäten erkennen. Am Abend mussten die Kinder dann noch ihren Mut in der gruseligen Nachtwanderung unter Beweis stellen. Alle zeigten sich hierbei sehr mutig und liefen tapfer mit.

Der Dienstag fand in der Hochkultur der Ägypter statt, an dem sie das Postenspiel bewältigen mussten. Dabei gab es actionreiche Posten in denen man zum Beispiel schnell so viele Steine wie möglich finden und zu einer Pyramide zusammen bauen sollte, aber auch knifflige Posten an denen viel Geschick gefragt war. Am Ende bauten alle Gruppen einen Pharaonenstuhl mit den Hilfsgegenständen die sie an jedem erfolgreich abgeschlossenen Posten bekamen. Nun bereiteten alle den Gottesdient vor, der dann nach dem leckeren Abendessen abgehalten wurde.

Am Mittwoch war Tag des Mittelalters. Uns besuchte eine Rittergruppe aus Fürth, die den Kindern den Tag über diese Epoche näher brachte. Sie wurden ins Bogenschießen eingewiesen und zeigten ihnen die damaligen Waffen und Gebräuche. Dazu unterhielten sie die Kids mit spannenden und stark bejubelten Ritterkämpfen. Am Abend wurde dann, ganz mittelalterlich, von den Rittern über dem Feuer gekocht. Dazu gab es später noch Stockbrot.

Der Donnerstag war vom Wilden Westen geprägt. Die Kinder konnten in mehreren Workshops Dinge basteln und Bauen, die ihnen in dort weiter geholfen haben, wie Pfeil und Bogen, Steckenpferde, Schmuck oder Traumfänger. Nach dem Abendessen kam der Bunte Abend den sie vorher vorbereitet hatten. Jede Gruppe machte uns eine eigene großartige Show mit ganz unterschiedlichen Ansätzen vor. Wir wurden nass und hatten dabei viel Spaß!

Nun kam schon der Freitag. Nachdem die Kinder ihre Sachen gepackt hatten, ging es nochmal in die Zeit der Wikinger. Dort gab es noch zwei letzte spaßige Spiele, Nagelschlagen und Booteroberung. Danach gab es noch das große Abschlussfoto und eine Reflexion. Daraufhin mussten wir uns leider alle verabschieden.

Ein großes Dankeschön an alle die uns dieses wunderschöne Zeltlager 2014 ermöglicht haben!

Wir freuen uns auf das nächste tolle Jahr mit euch!!

KINDERTAGE 2014 - Bilder gibt es hier!

Kurz-Bericht:

„48 Stunden – Der Countdown läuft“ so lautete das Motto der diesjährigen Kindertage der KLJB Litzendorf, die vom 21. – 23. Februar stattfanden. Spannende 3 Tage verbrachten die 29 Kids mit Ihren Betreuern in Obertrubach. Trotz den kniffligen Aufgaben, wie einem Parcours oder dem Schätzen von Gewichten, die zum Finden der Hinweise nötig waren, war die Entschärfung der Bombe am Ende erfolgreich.

Wir freuen uns schon auf das Zeltlager, das wie jedes Jahr in der ersten Sommerferienwoche stattfindet.

 

ZELTLAGER 2013 - DER NACHBERICHT

 

S u r v i v a l     C a m p

Sind wir zu stark, bist du zu schwach!

 

Unter diesem spannenden Motto fand vom  5. - 10. August 2013 das Zeltlager der Katholischen Jugend Litzendorf statt.

 

Am Montag kamen die 55 Kinder mit dem Bus am Zeltplatz in Nassach an, wo sie schon freudig von den rund 20 Gruppenleitern erwartet wurden. Der Zeltaufbau war durch die große Hitze anstrengend, ging aber durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten schnell über die Bühne. Der restliche Tag wurde von Kennenlernspielen, der Bannerbemalung und einer Runde Badespaß im nahe gelegenen Zeltplatzsee gefüllt. Am Abend fand natürlich, wie jeden weiteren Tag, ein Lagerfeuer statt.

 

Der Dienstag stand ganz unter dem Motto „Survival“, denn  die Gruppen wurden zu einem unbekannten Parkplatz im Wald gebracht, von wo aus sie über einen wunderschönen Aussichtsturm, nur mit Hilfe der Zeltplatzkoordinaten und GPS- Geräten, den Weg nach Hause finden sollten - und auch gefunden haben. Am Abend traten dann die Gruppen noch in einem Völkerballtunier  gegeneinander an, in welchem alle Kinder ihren sportlichen Ehrgeiz unter Beweis stellten.

 

Der Mittwoch stand unter dem Thema „Actiontag“. Hier wurden die Kinder überraschenderweise schon frühzeitig geweckt, um schon im ersten Spiel gegeneinander antreten zu können. Über den ganzen Tag verteilt traten die Gruppen in unterschiedlichsten Disziplinen an, bei denen sie als Team zusammen arbeiten mussten. Am Abend fand dann eine Nachtwanderung der etwas anderen Art statt, bei  der die Kinder nur anhand von kleinen Reflektoren, welche im Gelände verteilt wurden, den Weg finden sollten und knifflige Aufgaben lösen durften. Am Ende, öffnete sich dadurch eine Schatztruhe mit einer Belohnung für alle.

 

Am Donnerstag fand das traditionelle Postenspiel statt. Hier kam keinerlei Langeweile auf. Die Kinder liefen die Strecke mit Hilfe eines Kompasses ab und lösten an jedem Posten spannende Aufgaben. Highlight war der Posten, bei dem die Gruppe den See mit einem kleinen Boot überqueren durfte.

Am Abend fand dann im Lagerfeuerlicht ein schöner und leider letzter Gottesdienst mit unserem Pastoralreferenten Christian Schneider statt, bei dem jede Gruppe einen Teil der Gestaltung mit übernahm.

 

Am Freitag, konnten die Kinder in verschiedenen Workshops ihrer Kreativität freien Lauf lassen und schöne Dinge, wie z.B. Flöße, Graskopfmännchen und Tücher gestalten und sich in unserem Zeltlager-Freundebuch verewigen.  Später fand dann der bunte Abend statt, bei dem sich jede Gruppe etwas Unterhaltsames ausgedacht hat.

 

Samstag hieß es dann leider schon wieder Abschied nehmen.

 

Doch nicht nur die o.g. großen Aktionen machten diese Woche zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch das Knüpfen neuer  Freundschaften, das gute Essen unseres Küchenteams, den Zusammenhalt der Gruppe, die Nachtwache mit den Überfällen, die Besuche von den entlaufenen Hühnern und der Babykatze, dem Besuch der Feuerwehr und viele weitere Erlebnisse, machten diese Woche zu einer ganz besonderen Woche!

 

Danke an alle, die dieses Event ermöglich haben! Besonderes bedanken möchten wir uns beim Feuerwehr Verein Litzendorf, dem Busunternehmen Spörlein, dem Schreibwaren Groh, bei PJ´s Rockkneipe, der Brauerei Hönig, den Maltesern und bei unserem Pastoralreferenten Christian Schneider für die gute Zeit und Zusammenarbeit in den letzten Jahren!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!